Mittwoch, 7. September 2011

Amrum, Amrum

Seit ich vor einigen Jahren im Rahmen einer Mutter-Kind-Kur auf Amrum die Insel kennen- und lieben gelernt habe, haben wir schon oft unseren Urlaub dort verbracht. Früher habe ich die Leute belächelt, die jedes Jahr an den gleichen Ort fuhren. Jetzt freue ich mich schon auf der Fähre wie ein Schneekönig, atme die gesunde Luft ein und spüre jedes Lungenbläschen. Man fährt durch vertraute Straßen, benutzt vierzehn Tage nur das Rad und genießt, dass alles sich wie eh und je an gleicher Stelle befindet oder bestaunt kleine und große Veränderungen. Ich mag auch die Schwester Sylt sehr gern, war dieses Jahr aber nicht herübergefahren. Föhr dagegen liegt mir so gar nicht.

Hier die Fotos vom Ankunftstag - man glaubt es kaum - es war jeden Tag Strandwetter - in der Mitte gab es zwar ein bisschen Sturm - aber wir würden nur im Haus bleiben, wenn das Herausgehen verboten wäre:-D


Kommentare:

  1. Hi, das schaut ja sooo klasse aus, da wär ich auch gern gewesen. Danke für deinen Kommentar. Alles Liebe Petra

    AntwortenLöschen
  2. Ok, Frage beantwortet.
    Wenn Urlaub, dann wieder da. 2005 waren wir mal 3 Tage auf Norderney, da uns die 350km und die Fähre plötzlich für die Zeit zu weit waren - auch schön zum am Strand langlaufen. Aber ich würde jetzt auch für wenige Tage wieder die längere Tour auf mich nehmen. Nur möchten wir unser Diabetiker-Kätzchen in ihren letzten Jahren nicht mehr allein lassen. Und so werde ich noch einige Zeit in Erinnerungen schwelgen …
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen