Freitag, 27. Juni 2014

An Freitagen wie diesen.....................

wünscht man sich Unendlichkeit.

Es ist geschafft! Auch unser drittes Kind hat das Abitur in der Tasche. Die Freude ist riesengroß und heute wurden in einer feierlichen Zeremonie die Zeugnisse überreicht. Mir tun die Füße weh nach einem langen Tag in neuen Peter Kaiser Pumps.

Hier sehr ihr meine beiden Mädel, Johanna mit der Absolventenkappe, die sie von ihrer Freundin bekommen hat. Denn in 9 Tagen geht es mit dieser Freundin für 4 Wochen in die USA.


Und weil heute Freitag ist kommt hier nach langer Zeit mal wieder der


1.  Meine Füße tun heute nach einem anstrengenden aber schöööööenen Tag weh.

2.  Hier im Haus sind Kartoffelchips nicht sicher. 

3.  Ich lernte in der Schule nicht immer gern.

4.  Wenn es sein muss, wird um mich herum jeder aktiviert.

5.   Es ist wirklich traurig, dass nach dem Sturm im Ruhrgebiet soviel zerstört ist.

6.   Seiffen im Erzgebirge möchte ich unbedingt in diesem Jahr noch besuchen.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf Ruhe nach einem wunderschönen Tag , morgen habe ich letzte Besorgungen geplant und Sonntag möchte ich das Abitur meiner Kleinen feiern!

Für mich beginnt in der nächsten Woche der Jahresurlaub und ich hoffe, dass ich Euch die Abikarten, Fotos und noch einiges zeigen kann.

Zum Schluß noch einmal ein dickes Dankeschön an Alle, die sich immer so lieb erkundigen, ob etwas passiert ist, weil ich nicht zum Bloggen komme.
Wenn Lust - keine Zeit.
Wenn Zeit - keine Lust.
So ist es eben manchmal.

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun, zunächst gratuliere ich der jungen Dame zum bestandenen Abi. Darauf kann sie sehr sehr stolz sein .... und ihr als Eltern erst recht.Ich sitze vor dem PC, aber eigentlich wäre ich mit dem Rest der Familie in Dresden zum Elbhangfest. Meine Schwieto nimmt dort mit ihrer Firma am Drachenbootrennen teil. Leider mussten Klaus und ich nach nur wenigen km umkehren; die Kleine hat bis dahin schon 2x gebrochen. Sie liebt Autosund alle Fahrzeuige überhaupt über alles, aber sie verträgt das Autofahren nicht;das kann man nicht erzwingen. Also läuft der Tag anders als geplant (wie so oft). Sie schläft gerade und ich nutze die Gelegenheit zum Gucken im PC.
    Zu Deiner Liste würde ich gern den Punkt 6.a. hinzufügen - ein Besuch am Elbradwanderweg zwischen Riesa und Meißen wäre schön....mit Übernachtungsstopp bei mir ;-)
    Überflutungsgefahr besteht z.Z. gar nicht, im Gegenteil. Fahrgastschiffe verkehren nur sehr selten.
    Ich wünsche dir ein stressfreies und erholsames Wochenende, besonders Deinen Füßen.
    LG und einen dicken Knuddler sendet Dir herzlichst Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Herzlichen Glückwunsch an Kind Nummer 3.... Sie kann stolz auf das sein, was sie bis heute geschafft hat und auch du als Mutter kannst Stolz auf deine 3 sein.

    Drück dich lieb und wünsche dir einen schönen Sonntag
    Anja

    AntwortenLöschen