Freitag, 5. Dezember 2014

Adventskalender 5. Türchen - Kugel-Tannenbaum-Kekse




Auch in diesem Jahr mache ich wieder bei Katrins Adventskalender für Jedermann mit.
Bereits im letzten Jahr war ich dabei, denn ich liebe Adventskalender, egal ob für meine Kinder oder mich. Bis jetzt gab es schon wundervolle Türchen mit tollen Anregungen, die man bis zum Fest noch umsetzen kann.

Von mir gibt es heute Kugel-Tannenbaum-Kekse. So habe ich sie getauft.
Das Original heißt Snowball-Trees und ich habe das Rezept von der amerikanischen Seite "Better Homes and Gardens".


Zutaten:
1 cup weiche Butter
1/2 cup Zucker
1 Teelöffel Milch
1 Teelöffel Vanille
2 1/4 cups Mehl
grüne Speisefarbe

Wer nicht im Besitz von Cup-Meßbechern ist, kann die Umrechner aus dem Netz benutzen,

Ich gebe immer alle Zutaten in meine MUM Küchenmaschine und rühre mit dem mittleren Knethaken auf Stufe 4 solange bis ein Teig entstanden ist.

Dann die Kugeln, wie auf dem Foto zu sehen, zusammensetzen.

Ich würde beim nächsten Mal den Löffel Milch weglassen, da er den Teig sehr weich und geschmeidig macht und die Kugeln etwas kleiner rollen. Durch die Milch sind sie wohl auch so auseinander gelaufen oder ich nehme einfach meine erprobten Mürbeteigrezepte. Die Zuckerdeko habe ich bereits vor dem Backen aufgelegt. Das amerikanische Rezept sieht eine Dekoration nach dem Backen vor.

Viel Spaß beim Nachbacken. Ich werde das Rezept noch etwas anders austüfteln, so dass die Kugeln nicht so auseinander laufen.

Genießt auch den Adventskalender bei kme - die Seite ist aber zu jeder Jahreszeit toll.
Danke für die Mühe, die sie sich auch in diesem Jahr macht und einen Gruß an alle, die ein Türchen vorbereiten.

Kommentare:

  1. Oh das sieht nach viel Arbeit aus, ist aber auch etwas Besonderes.
    Für liebe Menschen kann man den Aufwand wohl mal treiben.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmh - da läuft mir ja das Wasser im Munde zusammen!
    Das schaut fein aus! Fast zu schade zum Essen ...! :-)

    Vielen Dank fürs Mitmachen,
    katrin

    AntwortenLöschen
  3. huhu Heidrun,
    wow, das sind ja richtig aufwändige Weihnachtsbredla ,o) aber ich muss sagen die machen was her.
    Adventsgrüßle marga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Heidrun, dieses Rezept drucke ich mir jetzt aus, vielleicht schaffe ich es diese Woche noch zu backen, danke fürs Zeigen. Ja der Dezember ist verflogen, das stimmt. Verbring ein schönes Weihnachtsfest mit deinen Lieben und mach dir keinen Stress, versuch es wenigstens- Alles Liebe von gerlinde aus Wien

    AntwortenLöschen
  5. Von ganzem Herzen: FROHE WEIHNACHTEN!!!!
    Alles Liebe
    Christine

    AntwortenLöschen