Montag, 14. Dezember 2015

Adventskalendertürchen Nr. 14 - Adventskalender für Jedermann - 3. Auflage

Bereits zum 3. Mal darf ich beim Adventskalender für Jedermann mitmachen - Vielen Dank an Katrin.

Auch in diesem Jahr habe ich ein kulinarisches Geschenk vorbereitet.

Glühwein- und Bratapfelmarmelade


Die Glühweinmarmelade ist nach einem Rezept aus der Thermomix-Rezeptwelt gekocht.
Ich finde sie besonders lecker, weil sie nicht nur den Glühwein sondern auch leckere Früchte und Orangensaft enthält.

Ihr braucht:
60 g geschälte Birne
340 g TK - Beerenmischung
100 g Orangensaft
500 g Glühwein
500 Gelierzucker 2:1 
Im Thermomix Birne 3sek/Stufe 5 zerkleinern, restliche Zutaten hinzufügen und kurz auf Stufe 3 vermischen.
Dann alles zusammen 14 Min./100 Grad/ Stufe1 kochen. Gelierprobe machen und heiß in Gläser füllen. Für 10 Min. auf den Kopf stellen.
Ich habe dieses Mal meine Rotweinvorräte aufgebracht, die ich zum Genießen nicht so toll fand (Geschenke;-)). Zubereitet habe ich den Glühwein mit Glühweinzauber. Ich bin ja sonst nicht so für Fertigzubereitungen, aber dieses Ergebnis hat mich überzeugt.

Das Rezept für die Bratapfelkonfitüre mit Mandeln habe ich von einer Freundin bekommen:

800 Gramm Äpfel schälen und im Thermomix grob zerkleinern
1 Teelöffel Zimt
2 Teelöffel Zitronensaft dazugeben
mit 500 Gramm Gelierzucker 2:1
10 - 14 Minuten 100 Grad Stefe 3 kochen.
3 Eßlöffel Rum unterrühren.
Dann nach Geschmack pürieren. Ich bin immer für die samtige Variante.

In der Zwischenzeit 75 Gramm gehobelte Mandeln in der Pfannne rösten und diese nach dem Kochen unterheben.

In die Gläser füllen und auf den Kopf stellen. Nach 10 Minute umdrehen!

In das Originalrezept kommen noch 75 Gramm in Rum eingelegte Rosinen - wir mögen das nicht, deshalb habe ich das weggelassen - vielleicht mögen es die Beschenkten aber doch ;-))

Alle Rezepte lassen sich auch ohne Thermomix herstellen!!!!!!


Die süßen Minigläschen gibt es übrigens bei Gläser und Flaschen.

Für das weihnachtliche Verpacken hat ja sicherlich jeder eigene kreative Ideen.

Ich hoffe, dass Euch das Türchen gefällt, viel Spaß beim Ausprobieren und auch beim Lesen aller bisherigen Türchen beim Adventskalender für Jedermann 2015.

Ich finde ihn wieder großartig. Nochmals ein großes Dankeschön an alle, die mitmachen, für die vielen neuen Ideen.

Kommentare:

  1. Ganz lieben Dank für die leckeren Rezepte. Auch ich habe noch Gläser zu Hause, die förmlich danach schreien gefüllt zu werden. Dank Thermomix alles kein Hexenwerk.
    Schönen Start in die neue Woche.
    LG Iris

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept das muß ich mir dringend merken
    Einen schönen Start in die neue Woche
    Liebe Grüße
    Tinchen

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Rezepte...hört sich lecker an....
    Wieviele Gläser bzw. welche Menge ergibt jeweils das Rezept?
    LG Miri

    AntwortenLöschen
  4. Danke für die leckeren Rezepte.

    Lg Anett

    AntwortenLöschen
  5. Hmmmmm, das liest sich aber fein!
    Da mach ich vielleicht auch noch ne kleine Produktion - wäre ein netter Weihnachtsgruß für meine Kollegen! :-)

    Dir sage ich ganz herzlichen Dank, dass DU wieder mit dabei bist bei unserem Adventskalender für JEDERMANN! Super!!!
    Dir und deinen Lieben wünsche ich noch eine schöne Adventszeit!

    Alles Liebe, katrin

    AntwortenLöschen
  6. Yummy!
    Die Rezepte lesen sich sehr lecker!
    Danke!
    Liebe Grüße, Britti

    AntwortenLöschen
  7. Die Rezepte hören sich super an.
    Vielen Dank für deine tolle Inspiration.
    Ich wünsche eine schöne Adventswoche.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
  8. Schön wieder mal von dir zu lesen :D die Rezepte hören sich lecker an, danke.
    Grüßle marlisa

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Heidrun, das ist ein esüße Idee, im wahrsten Sinne des Wortes. Tolle Rezepte. Geht bestimmt auch ohne Termomix? Ich hab emir Deinen Reisebericht von der USA durchgelesen... neidisch guck ;-)Beeindruckend!
    Liebe Grüße, Rosi
    P.S. Ja, stimmt, wir hören so wenig voneinander. Und wann besuchst Du Dresden mal wieder oder kommst zum Schloß Moritzburg? Vielleicht das Museum "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel"anschauen. Ist dann nicht mehr weit zu uns.

    AntwortenLöschen