Dienstag, 20. Dezember 2016

Adventskalender für jedermann bei Katrin - 20 Türchen

Heute bin ich dran mit dem 20. Türchen im Adventskalender für jedermann 2016 bei Katrin.
 Leider geht mein Türchen sehr spät an den Start und viele Besucher haben vor einem leeren Türchen gestanden. Ich bitte um Verzeihung.

Aber es gibt Schlimmeres, denn ich denke in diesen Stunden sind alle unsere Sinne auf die Ereignisse in Berlin gerichtet, die unsere Vorfreude auf Weihnachten stören. So ist es auch mir gegangen und ich war gestern nicht in der Lage mein aufwändiges Türchen (ein Weihnachtsmarkt-Fotobuch) herzurichten.

Mein Sohn lebt seit über sechs Jahren in Berlin und ich wollte ihn eigentlich ab morgen besuchen und mit ihm zusammen am Freitag nach Hause fahren. "Driving home for christmas" so wie in jedem Jahr. Irgendwie bin ich aber doch davon abgekommen und hatte ihm letzte Woche Bus- und Bahntickets gekauft.
Leider wird Weihnachten bei uns nicht wie in jedem Jahr sein.
Zwei Menschen werden am Heiligen Abend nicht bei uns am Tisch und unter dem Weihnachtsbaum sitzen: Die Freundin meines Sohnes, weil diese Beziehung Grenzen nicht überwinden konnte und meine Tante, die im gesegneten Alter von 91 Jahren Ende November verstorben ist. Am 15. Dezember wäre sie 92 Jahre geworden, auch so ein Tag, der fest in unseren Dezember gehörte.
Gestern abend war ich wie gelähmt.

Hier kommt mein Beitrag zum


Seit Jahren gehört dieser Stern 



zu den meist angeklickten Beiträgen auf meinem Blog. Bislang gab es dazu keine Anleitung, aber seit ich beim Basteltreffen bei Marianne dazu einen Workshop gegeben habe, gibt es eine Schritt für Schritt Anleitung, die ich im Adventskalender mit Euch teilen möchte.

Man benötigt:

Scrapbookpapier oder anderes Papier - es sollte nicht zu biegsam aber auch nicht zu dick sein

4 Streifen 1,5 cm breit und 24 cm lang
8 Streifen 1,5 cm breit und 26 cm lang
Kleber - ich nehme immer selbstklebende Fotopads, damit verrutscht nichts

Zwei 24 cm lange Streifen in der Mitte zu einem Kreuz zusammenkleben
die  vier 26 cm langen Streifen wie auf dem Bild gut ersichtlich verweben
und mit Klebepads fixieren.

Dann die vier 26 cm langen Streifen, rechts und links, wie ebenfalls auf dem Bild gut ersichtlich
zu den Sternenecken zusammenkleben.


Diesen halben Stern zwei mal arbeiten


Dann den Stern wie hier ersichtlich aufeinander legen.


Die Mittelstreifen in den Sternenecken gerade fixieren - ob oberhalb oder unterhalb der Ecke ist egal.


Je nach verwendeten Papier fällt der Stern anders aus. Bei Scrapbookpapieren die zwei unterschiedlich bedruckte Seiten aufweisen, muss man vorsichtig sein - sie wirken oft etwas unruhig.


Vielen Dank nochmals an Katrin, bei derem Adventskalender für Jedermann ich bereits zum 4. Mal dabei sein durfte. Nochmals eine dicke Entschuldigung, dass ich nicht pünktlich an den Start gehen konnte.
Ich hoffe, dass ich trotzdem im nächsten Jahr wieder dabei sein darf.

Ich wünsche Euch viel Freude an diesem Weihnachtsstern.


Kommentare:

  1. Danke für dieses Türchen, liebe Heidrun.
    Das Leben bedeutet Veränderung, dazu gehören leider eben auch Trennungen und endgültige Abschiede.
    Erinnert euch unter dem Weihnachtsbaum an all die wunderbaren Erlebnisse, die euch niemand nehmen kann. für 91Jahre kann man sehr dankbar sein.

    Die Ereignisse in Berlin, mich lassen sie heute nicht so wirklich zur Ruhe kommen. Waren wir gestern auch auf einem Berliner Weihnachtsmarkt und haben den Glühwein und andere feine Köstlichkeiten genossen.

    Ich wünsche trotz allem ein wunderbares Weihnachtsfest - an dem auch Freude und Lachen nicht zu kurz kommt.

    Herzliche Grüße
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Heidrun,
    vielen Dank für deine Worte!
    Auch mich bewegen die Ereignisse sehr ....

    Schön, dass du uns trotz allem so einen schönen Stern samt Anleitung zeigst.
    Ich weiß nicht, wieviele aus dir und mir bei allen "Adventskalendern für JEDERMANN" dabei waren. Toll, dass DU so treu dabei bist und hoffentlich auch nächstes Jahr wieder sein wirst.

    Trotz den unschönen Eriegnissen, die uns und besonders auch dich begegnen, wünsche ich dir und deinen Lieben ein gesegnetes Weihnachstfest!
    Vielen Dank für deinen Beitrag,
    katrin

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Heidrun,
    Die Ereignisse in Berlin gehen wohl an keinem spurlos vorbei. Und einen geliebten Menschen zu verlieren fällt schwer.

    Trotzdem wünsche ich dir und deiner Familie ein ruhiges Weihnachtsfest
    Und danke dir für die Anleitung für diesen schönen Stern.

    Viele liebe Grüße Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Du machst sehr schöne Sachen.
    Schön, wenn man Weihnachten in Familie verbringen kann. Wir denken dann immer zurück, wie es war mit unseren kleinen Kindern und den Großeltern. Dieses Jahr war nur unser Jüngster zu Hause. Sollte verändert sich alles in dieser schnelllebigen Zeit.
    Ich wünsche dir alles Gute für das kommende Jahr.
    Annette

    AntwortenLöschen