Mittwoch, 10. September 2014

Nordkap

Auf dem Weg zum Nordkap hatten wir die Gelegenheit alles zu erleben, Sonnenaufgang, Nebel, Wolkenbilder, aber auch eine fast schon unheimlich Stille und ruhige See.


 so sah es um 9:30 Uhr aus


so um 11:30 Uhr


um 12:15 Uhr
Fasziniert verfolgten wir alle die Umrundung der Insel  Magerøya um unseren nächsten Hafen
Honningsvåg zu erreichen.






16:45 wir nähern uns an


und werden mit diesem Farbspiel im Hafen begrüßt


 Mit dem Bus ging es hoch zum Nordkap


und dort oben erwarteten uns Menschenmassen und der berühmte Globus


  nachdem aber alle genug fotografiert hatten, zogen sie zur Nordkaphalle


und wir fanden jemanden, der uns beide dort oben ablichtete

"Wir waren da"

Dann wanderten wir ebenfalls zur Nordkaphalle. Dort gab es einen Film und allerlei Interessantes zu erfahren. Am allerschönsten fand ich die Johanneskapelle.


Ebenfalls habe ich dort bereits geschriebene Postkarten eingeworfen, die dann mit einem besonderen Stempel zu Hause ankamen. Ansonsten war dort oben alles ziemlich teuer und manches auch übertrieben kitschig.  Draußen besichtigten wir noch das Denkmal "Kinder der Welt". Es wurde von sieben Kindern aus verschiedenen Teilen der Welt erschaffen und steht als Symbol für Freundschaft, Zusammenarbeit, Hoffnung und Freude und das über alle Grenzen.
Während es sich auf der Seeseite schon zugezogen hatte, sah es zur Landseite noch richtig hell aus.

 
Hier mal drei einzelne, insgesamt gibt es alle sieben, aber irgendwer stand immer davor.


Dann hat es sich oben zugezogen und es regnete heftig.


Wir fuhren also bei diesem Wetter zurück zum Schiff um 22:30


unten erwartete uns dann dieser Troll bei wunderbarer Mitternachtssonne - es wurde einfach nicht dunkel - hier ist es 23:30

Hier zum Vergleich
Ankunft in  Honningsvåg um 19:00 Uhr

 
Abfahrt  23:45 Uhr 
es wird im Juni/Juli nicht dunkel
alles wirkt mystisch


Danach erwarteten uns zwei Seetage, die uns mit Nordkaptaufe und Erholung auf See nach Island brachten ............

Kommentare:

  1. Liebe Heidrun, ihr hattet einen traumhaften Urlaub.Dankeschön für die tollen Fotos und dass ich so die Gelegenheit hatte, dabei gewesen zu sein.
    Liebe Grüße, Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Jetzt habe ich vom Nordkap auch ein Bild, dank dir. Ich kann es ja gar nicht glauben, dass es nicht dunkel wird, schon komisch finde ich. Ihr hattet wunderschöne Tage und das ohne Kids;-) Wir nennen das dann immer Eheerholungsurlaub;-) LG aus Wien von Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Huhu liebe Heidrun,

    wunderschöne Bilder zeigst du uns hier... da kommt Fernweh in mir auf....

    DANKE auch für deine lieben Worte zu meinem letzten Posting auf dem Blog... deine Worte tun der Seele richtig gut.
    Drück dich lieb
    Anja

    AntwortenLöschen
  4. Wieder solch wundervolle Bilder. Ja, die Miternachtssonne ist schon etwas besonderes, man kann quasi rund um die Uhr draußen sein (und ich finde, man hat auch weniger Schlafbedürfnis).

    Viele Grüße
    Gabi

    AntwortenLöschen